Maria-Anzbach

Erstellt am 22. Juni 2016, 05:30

"Bloomsday" wurde gefeiert. Nicht nur in Dublin wurde gefeiert, auch in Maria Anzbach: In der Mediathek gab es am 16. Juni eine tolle Veranstaltung.

Bei der Feier des »Bloomsday« in Maria Anzbach: Mediatheksleiterin Andrea Fürst (3. v. r.), daneben Julia Vogl mit den Mitwirkenden.  |  NOEN, zVg

Der "Bloomsday" wird nicht nur in Dublin, sondern weltweit gefeiert – und neuerdings auch in Maria Anzbach. Mediatheksleiterin Andrea Fürst veranstaltete zu diesem Gedenktag am 16. Juni eine Lesung aus dem Werk „Ulysses“ von James Joyce. Der Roman, das Hauptwerk des irischen Schriftstellers, spielt am 16. Juni 1904 und folgt den (Irr-)Wegen seiner Hauptfigur durch Dublin. Benannt ist der Tag nach dieser Schlüsselfigur, Leopold Bloom.

Die Leiterin der Schaustellerei Maria Anzbach Julia Vogl und ihr Ensemble brachten den vielstimmigen Text, in dem Erzählstimme, Gespräche und Gedankengänge der handelnden Figuren sich beständig überschneiden, zum Leben.

Die besondere irische Note kam von der Irish Folk Band unter Eddie McLachlan, der an der Musikschule Maria Anzbach-Eichgraben unterrichtet und vielen als Mitglied der Band „Ciunas“ bekannt ist.

Andrea Fürst versprach eine Fortsetzung: „Wir wollen in den kommenden Jahren die Lesung aus dem Roman jeweils am Bloomsday fortsetzen – bis ans Ende des Romans.