Erstellt am 18. Mai 2016, 05:54

von Beate Riedl

Mehr Schaden als Beute. Mann suchte in Gartenhäusern in Kirchstetten nach Diebesgut. Zigaretten und etwas Kleingeld ließ er mitgehen.

 |  NOEN, Bilderbox.com

Nicht gerade das beste Wetter hat sich ein Einbrecher ausgesucht, als er in Gartenhäuser in Kirchstetten auf Beutezug ging: Bei strömendem Regen versuchte er in 19 Gartenhütten einzubrechen, bei einigen schaffte er es, bei manchen machte er nur einen Blick hinein.

Der mutmaßliche Täter – die Polizei geht von einem Einzeltäter aus– stellte seinen Pkw im Bereich der Bahnstraße ab, von wo aus er seinen Beutezug startete. In Gartenhäuser der Eichbergstraße, Ringstraße, Sommerhofstraße und Steinriedstraße suchte der Einbrecher nach für ihn passender Beute.
„Die Häuser dürften ihn nicht interessiert haben, lediglich in ein Haus, das sehr verlassen wirkte, versuchte er einzubrechen“, berichtet ein Polizeibeamter über die Einbruchstour, bei der mehr Schaden angerichtet als Beute gemacht wurde.

Bislang wurden lediglich 5 Euro Kleingeld und eine Packung Zigaretten als gestohlen gemeldet.

Fünf Euro Kleingeld „erbeutet“

Nach seiner Runde dürfte sich der Mann im Bereich der Lindenstraße umgezogen haben, dort wurde seine durchnässte Kleidung sichergestellt.

Weitere Erhebungen zur Ausforschung des Täters laufen.