Erstellt am 10. Mai 2016, 13:14

von Beate Riedl

Mitten in der Reifeprüfung. Diese Woche stehen die schriftlichen Arbeiten an, die mündlichen Prüfungensind im Juni geplant. 62 Schüler treten am Gymnasium in Neulengbach an.

 |  NOEN, Bilderbox

Mitten in ihren schriftlichen Maturaarbeiten stecken diese Woche die Schüler im ganzen Land – auch am BORG Neulengbach rauchen die Köpfe. „62 Schüler, von 71, die in der achten Klasse waren, treten heuer an“, berichtet Direktor Johannes Hiller, das sei im Vergleich zu den anderen Jahren im Durchschnitt. Die standardisierte, kompetenzorientierte Reifeprüfung geht heuer in ihr zweites Jahr. „Jetzt wissen wir ja schon, wie es geht“, sagt Hiller.

Deutsch haben die Maturanten bereits am Montag hinter sich gebracht, heute Dienstag steht Mathematik am Prüfungsprogramm. Weiter geht es am Mittwoch mit Englisch und am Donnerstag mit Französisch. „Am Freitag wäre Termin für die Italienisch-Matura. Da das bei uns kein Maturafach ist, füllen wir die ‚Lücke‘ gleich mit den nicht standardisierten Fächern Biologie und Physik“, berichtet BORG-Direktor Johannes Hiller.

„62 Schüler von 71, die in der achten Klasse waren, treten heuer bei der Matura an.“ Johannes Hiller, BORG-Direktor

Am Mittwoch, 18. Mai, nach dem Pfingstwochenende folgt schließlich noch die schriftliche Spanisch-Reifeprüfung. Die mündlichen Prüfungstermine sind von 20. bis 24. Juni geplant. Für den Abschluss der Reifeprüfung müssen auch vorwissenschaftliche Arbeiten von den Schülern verfasst und präsentiert werden. „Diese wurden noch nicht von allen eingereicht, sie haben aber maximal zwei Jahre dafür Zeit“, berichtet Hiller. Für die Reifeprüfung sind die schriftlichen und mündliche Prüfungen sowie eine vorwissenschaftliche Arbeit zu absolvieren. „Jede Säule ist von den anderen unabhängig“, erklärt Hiller die seit dem Vorjahr geltenden Richtlinien, auch wenn ein Teil negativ sei, dürfen die anderen absolviert werden.