Neulengbach

Erstellt am 23. August 2016, 04:37

von Beate Riedl

500 Paare getraut. 500 Paare haben vor Standesbeamten Johann Dill innerhalb von rund acht Jahren schon „Ja“ gesagt.

Maria Bitzinger und Josef Kattinger gaben sich am Standesamt Neulengbach vor Standesbeamten Johann Dill das Ja-Wort. Er hat von ihnen somit sein 999. und sein 1000. „Ja-Wort“ entgegengenommen.  |  privat

Besonders in Erinnerung ist dem Standesamtsleiter Johann Dill unter den 500 Trauungen die eines 101-Jährigen mit seiner knapp 40 Jahre jüngeren Frau. „Ich habe noch nie so einen agilen und geistig frischen Menschen über 100 kennengelernt“, erzählt Johann Dill. Die Trauung fand beim Ehepaar zu Hause statt, die beiden waren rund eineinhalb Jahre verheiratet, mittlerweile ist der Mann verstorben.

Trauungen führen der Standesbeamte und seine Kollegin, die für die Gemeinden Neulengbach, Asperhofen, Maria Anzbach, Eichgraben und Kirchstetten zuständig sind, nicht nur am Standesamt Neulengbach durch: „Beliebt sind auch das Schloss Totzenbach, die Villa Berging oder auch der eigene Garten“, erzählt Dill.

Durchschnittlich führt Johann Dill rund 60 Trauungen pro Jahr durch, heuer sind bis jetzt für ihn und seine Kollegin 105 vorgemerkt. „Ein paar werden noch dazukommen“, so Dill abschließend.