Neulengbach

Erstellt am 18. Oktober 2016, 04:26

von Renate Hinterndorfer

Ablöse geplant: "Amt gehört in jüngere Hände“. JG-Obmann Michael Braitner beendet seine Tätigkeit Anfang kommenden Jahres.

Michael Braitner ist seit 2009 Obmann der Jungen Generation Neulengbach, im März beendet er seine Tätigkeit.  |  rh

Im Sommer 2009 wurde die „Junge Generation Neulengbach“ gegründet. Michael Braitner war von Beginn an Obmann, jetzt plant er seinen Rückzug.

„Ich habe mit 19 Jahren begonnen, das war das ideale Alter“, sagt der 27-jährige Neulengbacher gegenüber der NÖN. Jetzt sei es an der Zeit, dass ein jüngerer Kandidat das Amt übernimmt. Im März soll ein neuer Obmann Braitners Nachfolge antreten. Insgesamt soll der JG-Vorstand verjüngt werden.

„Es soll einen guten Mix aus jungen neuen und erfahrenen Leuten geben“, so Michael Braitner. Er habe schon einen Wunschkandidaten, aber es werde noch Gespräche geben.

Im Neulengbacher Gemeinderat und in der SPÖ will der Jungpolitiker weiter mitarbeiten.

Bei der Jungen Generation im Bezirk St. Pölten hat Braitner seine Arbeit als Obmann allerdings beendet: Vergangene Woche wurde Michael Kögl zu seinem Nachfolger gewählt.