Erstellt am 08. Dezember 2015, 05:08

Debatte um Sitzungssaal. Grüne sind mit Kosten nicht einverstanden. SP wundert sich.

Das alte Rathaus ist für Gemeinderatssitzungen nicht mehr geeignet , darüber herrscht Einigkeit. Die Errichtung eines neuen Saals sorgt für Debatten.  |  NOEN, rh

Die Kosten für den Umbau des Rathauses sorgten in der Gemeinderatssitzung für hitzige Diskussion. 1,25 Millionen sind 2016 für das Projekt samt neuem, barrierefreiem Sitzungssaal veranschlagt, 2017 sind weitere 400.000 Euro vorgesehen. Die Grünen kritisieren die hohen Kosten und sind nicht überzeugt, dass ein neuer Sitzungssaal im neuen Rathaus sinnvoll ist. 

Die SPÖ hat für die Kritik kein Verständnis: Damit seien die Grünen auch gegen die Barrierefreiheit, wetterte Liegenschaftsstadtrat Josef Fischer: „Für uns ist Barrierefreiheit wichtig, aber für die Grünen offensichtlich nicht.“ Die Kosten für das Projekt seien zwar hoch, aber gerechtfertigt, so Fischer: „Wir greifen 936 Quadratmeter an. Wir brauchen ein neues Büro für die allgemeine Verwaltung, wir brauchen Besprechungsräume. Die Bauabteilung kommt ins Untergeschoß, das ist ein super Bürgerservice. Und wir brauche nur 400.000 Euro Darlehen, alles andere können wir so finanzieren.“

Stadträtin Barbara Löffler von den Grünen erklärte: „Ich bin momentan nicht überzeugt, dass das alles notwendig ist. Und ich bin gegen den hohen Betrag.“ Auch mit der Vorgehensweise ist sie unzufrieden. Sie hätte sich mehr oder andere Informationen gewünscht.

Plan soll öffentlich  präsentiert werden

Dazu Stadtrat Fischer kopfschüttelnd: „Der Planentwurf wurde im Ausschuss präsentiert. Alle waren eingeladen, Ideen einzubringen, aber es ist keine einzige Anregung gekommen.“ Der überarbeitete Entwurf wird noch einmal im Ausschuss behandelt. Auch eine öffentliche Präsentation ist geplant.