Erstellt am 15. Dezember 2015, 05:13

von Renate Hinterndorfer

Direktorin tritt ab. Gabriele Pollreiß wird Pflichtschulinspektorin in Baden. Stellvertreterin Gabriele Ettmayer leitet vorläufig die Schule.

 |  NOEN

Überraschend kam am Freitag die Nachricht, dass Direktorin Gabriele Pollreiß die Neue Mittelschule Neulengbach verlässt. Mit Montag wurde sie zur Pflichtschulinspektorin in Baden ernannt.

Das Weggehen falle ihr nicht leicht, betont Pollreiß, die fünf Jahre in Neulengbach als Direktorin tätig war. „Ich habe in dieser Zeit eine entspannte Atmosphäre mit vielen engagierten Lehrern und Lehrerinnen erfahren. Wir können auf unsere Schule sehr stolz sein, was der Erfolg unserer Schüler und Schülerinnen immer wieder bestätigt. Ich bin überzeugt, dass meine Kolleginnen und Kollegen in meinem Sinn weiterarbeiten.“

Stelle wird ausgeschrieben

Die derzeitige Stellvertreterin Gabriele Ettmayer übernimmt vorläufig die Leitung der Neuen Mittelschule. Im Jänner wird dann die nächste Entscheidung getroffen, erklärt Pflichtschulinspektorin Eva Rosskopf, Außenstellenleiterin in Tulln, auf Anfrage der NÖN: „Es wird Gespräche mit drei Damen und Herren der Schule geben, um eine gute Entscheidung zu treffen. Einer davon wird offiziell mit der Leitung der Schule betraut, bis es zu einer allfälligen Ausschreibung kommt.“

Nachdem Neulengbach ein großer Schulstandort ist, geht Rossmann davon aus, dass die Stelle ausgeschrieben wird.

Abschied kam überraschend

Dass Gabriele Pollreiß die Schule verlässt, kam auch für Schulobmann Ferdinand Klimka überraschend: „Es hat zwar schon Gerüchte gegeben, aber jetzt ist der Abschied doch überraschend gekommen.“ Klimka ist jedenfalls voll des Lobes für die scheidende Direktorin: „Es war eine hervorragende Zusammenarbeit mit dem Ziel, das Beste für unsere Kinder zu erreichen und die Neue Mittelschule weiter zu entwickeln.“ Auch Bürgermeister Franz Wohlmuth bedankte sich im Namen der Stadtgemeinde Neulengbach für die geleistete Arbeit.