Erstellt am 17. November 2015, 02:53

Neulengbacher Rotes Kreuz braucht Hilfe. Neulengbacher Rettung benötigt Finanzmittel für laufenden Betrieb, Renovierung der Dienststelle und Feldküche. Auch ehrenamtliche Mitarbeiter sind gefragt.

 |  NOEN, RK

Das Rote Kreuz ist auf der Suche nach unterstützenden Mitgliedern. Am Montag wurde eine umfangreiche Werbeaktion gestartet: Rotkreuz-Mitarbeiter gehen von Haus zu Haus und ersuchen in persönlichen Gesprächen um Unterstützung zur Aufrechterhaltung des laufenden Dienstbetriebs, zur Renovierung des Bezirksstellengebäudes und zur Finanzierung einer neuen Feldküche für den Katastropheneinsatz. Wie berichtet ist die Feldküche in die Jahre gekommen und defekt.

Neben dem Rettungsdienst zählen Krisenintervention, Notarztwesen, Hauskrankenpflege, Besuchsdienst, Essensangebot, Rufhilfe, Pflegemittelverleih, Seniorentreff, Seniorenreisen, Katastrophenhilfe, Jugendgruppe und Erste-Hilfe-Kurse zu den Aufgaben und Angeboten.

„Nicht mehr zu finanzieren“

„All das ist alleine mit den zur Verfügung gestellten öffentlichen Geldern leider längst nicht mehr zu finanzieren. Um alle Leistungsbereiche in gleichem Umfang und mit gewohnter Qualität aufrechterhalten zu können, bedarf es der finanziellen Unterstützung der Bevölkerung“, sagt Bezirksstellenkommandantin Katrin Wiesinger.

Nicht nur finanzielle Unterstützung ist gefragt. Auch Mitarbeiter für zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten sind willkommen. „Besonders außerhalb des Rettungsdienstes suchen wir noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Um beim Roten Kreuz engagiert zu sein, muss man kein Sanitäter sein. Es gibt genügend Möglichkeiten mitzuwirken“, erklärt Wiesinger.

Info:

059144/6700020. Die Hotline ist von 8 bis 12 Uhr besetzt.