Erstellt am 07. Januar 2016, 05:38

von Renate Hinterndorfer

NÖN im Internet: Immer mehr Klicks. Online-Auftritt wurde 2015 forciert. Besonders gefragt: Dirtrun, Wirteprotest und Polit-Turbulenzen in Kirchstetten.

 |  NOEN

Ein "Renner" auf der Website der NÖN waren die "Wildsau-Läufe"auf der Klammhöhe: Die beiden Fotostrecken auf neulengbach.NÖN.at brachten es auf fast 50.000 Klicks. Fast 30.000 Mal wurden die Bilder vom Faschingsumzug in St. Christophen angeklickt. Der 60. Bezirksbauernbundball in Altlengbach kam auf gut 10.000 Klicks, knapp dahinter liegt die Autoweihe in St. Christophen. Auf über 5.000 Klicks brachten es der Krampuslauf in Neulengbach und der Faschingsumzug in Asperhofen.

Bei den Berichten auf neulengbach.NÖN.at lag der Protest der Wirte ganz vorn: Über 7.000 Klicks gab es für zwei Beiträge über Protestaktionen der Wirte gegen vielen Verordnungen.

Knapp 4.000 Mal gelesen wurde der Bericht über einen Aufruhr in der Kirchstettener Gemeindestube kurz nach der Gemeinderatswahl: „Zwei Gemeinderäte treten zurück: Aus Liebe“ lautete die Schlagzeile. Die Liaison einer SP-Gemeinderätin und eines VP-Kandidaten, der neu in den Gemeinderat gekommen wäre, war dem SP-Obmann Johann Alt ein Dorn im Auge: Dass alle zwei dem neuen Gemeinderat angehören sollten, hielt der SP-Chef für untragbar. „Ich bin vor die Entscheidung gestellt worden, und ich habe mich für die Liebe entschieden“, sagte die junge Kirchstettenerin. Auch ihr Freund gab seinen Rückzug bekannt: „Ich bin aus Solidarität und Liebe zurückgetreten.“ Das schlug hohe Wellen. Im Endeffekt musste der SP-Vorsitzende seinen Hut nehmen. „Die Hetze gegen mich ist nicht auszuhalten“, erklärte er gegenüber der NÖN.

Die Geschichte über einen Autofahrer, der mit seinem 250-PS-Porsche in einem Stadel landete, interessentierte die User auch besonders: 2.899 Mal wurde sie gelesen.

Auf der niederösterreichweiten NÖN-Homepage hatte ein Thema mit Bezug zur Region Wienerwald besonders hohe Zugriffszahlen: Die Geschichte „Bezirk Wien Umgebung wird aufgelöst“ wurde fast 55.000 Mal angeklickt. Sechs Gemeinden kommen von Wien-Umgebung zum Bezirk St. Pölten.