Erstellt am 10. Mai 2016, 05:34

von Beate Riedl

Problem mit Vierbeinern: "Es stinkt zum Himmel". Hundekot am Gehsteig und in Grünanlagen ärgert Anrainer. Ortschef und Bewohner appellieren an die Vernunft der Tierliebhaber.

Nicht nur „Hundstrümmerl“, auch richtige Hundehaufen „zieren“ den Gehsteig und die Blumenrabatte in Unterthurm.  |  NOEN, zVg

"Das Problem Hunde und Hundekot in Unterthurm und auch anderswo stinkt im wahrsten Sinne des Wortes zum Himmel“, ärgert sich ein Anrainer. Er und auch seine Nachbarn versuchen, die Bereiche entlang des Gehsteiges sauber und ordentlich zu halten. Auf eigene Kosten werden auch Blumen und Sträucher gepflanzt und gepflegt. „Aber man findet ständig einen ‚Haufen‘ oder ‚Hundstrümmerl‘ mitten auf dem Gehsteig“, ärgert er sich, dass das so manchen Hundebesitzern egal zu sein scheint.

Sackerl-Ständer und Müllcontainer

Über diese Umstände informierte er auch Bürgermeister Michael Göschelbauer. „Wir haben Sackerl-Ständer und Müllcontainer aufgestellt und sind auch laufend dabei, noch mehr aufzustellen und die bestehenden immer wieder aufzufüllen. Leider kann man das Problem nicht ganz verhindern, weil es immer wieder schwarze Schafe gibt“, so der Ortschef. Man dürfe aber nicht alle über einen Kamm scheren. Er appelliert an alle Hundebesitzer, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner wieder wegzuräumen.