Erstellt am 01. Dezember 2015, 05:18

von Renate Hinterndorfer

Raiffeisenbanken vor Fusion. Raiba Laaben-Maria Anzbach kommt zur Raiba Wienerwald. Kündigungen sind nicht geplant.

Die Raiffeisenbank Laaben hat vor zehn Jahren mit Maria Anzbach fusioniert. Jetzt folgt die Verschmelzung mit der Raiffeisenbank Wienerwald. Ein genauer Zeitplan ist noch nicht bekannt.  |  NOEN, Klement

Vor zehn Jahren hat die Raiffeisenbank Laaben die Raiba Maria Anzbach „geschluckt“, jetzt erfolgt ein Zusammenschluss der fusionierten Bank mit der Raiffeisenbank Wienerwald.

„Basierend auf der bereits bestehenden engen Zusammenarbeit wurde von den Gremien der beiden Raiffeisenbanken über einen noch engeren Zusammenschluss beraten und dieser auch für sinnvoll und zielführend erachtet“, heißt es bei der Raiffeisenbank Wienerwald auf Anfrage der Neulengbacher NÖN. „Letztendlich wollen wir gemeinsam erfolgreich die Anforderungen der Zukunft bewältigen“, sagt Geschäftsleiter Alfons Neumayer.

Konkreter Zeitplan ist in Ausarbeitung

Die Funktionäre und Geschäftsleiter von Raiffeisen Wienerwald und Raiffeisen Laaben-Maria Anzbach arbeiten derzeit an einer gemeinsamen Zukunft. Ein konkreter Zeitplan ist in Ausarbeitung. „Erste konkrete Schritte wurden gesetzt, insbesondere durch die Beistellung der beiden Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Wienerwald für die Raiffeisenbank Laaben-Maria Anzbach“, berichtet Pressesprecherin Andrea Felber. Die Fusion werde keine Kündigungen hervorrufen. Derzeit sind im Laabener Geldinstitut vier Mitarbeiter und zwei Geschäftsleiter tätig. Die Maria Anzbacher Filiale hat drei Mitarbeiter.

Thomas Schwed, Geschäftsleiter der Raiba Laaben-Maria Anzbach, erklärt: „Aufgrund der immer größer werdenden regulatorischen Vorschriften durch EZB, ÖNB und FMA, die von kleinen Raiffeisenbanken kaum mehr zu bewältigen sind, sehe ich die Verschmelzung mit der Raiffeisenbank Wienerwald als richtigen Schritt für die Zukunft an.“

„Aufgrund der immer größer werdenden regulatorischen Vorschriften sehe ich die Verschmelzung als richtigen Schritt für die Zukunft.“ Thomas Schwed Geschäftsleiter der Raiba Laaben-Maria Anzbach

Zur Raiffeisenbank Wienerwald mit der Hauptanstalt in Pressbaum gehören derzeit die Bankstellen Gablitz, Purkersdorf, Mauerbach, Breitenfurt, Kaltenleutgeben, Laab im Wald, Neulengbach, Asperhofen, Tausendblum, Eichgraben, Altlengbach, Neustift-Innermanzing. Wie berichtet werden Ende des Jahres die Filialen Asperhofen, Tausendblum und Laab im Wald geschlossen. Weitere Schließungen sind derzeit nicht geplant.