Erstellt am 07. Oktober 2015, 05:32

REX hält bald öfter. Zwischen Neulengbach und St. Pölten stoppt der Regionalexpress ab Dezember in allen Stationen.

Die Elektrifizierung der Strecke nach St. Pölten lässt wohl noch länger auf sich warten. Als Übergangslösung wird der Einsatz moderner Dieseltriebwagen (im Bild der »Desiro«) gefordert.  |  NOEN, ÖBB/Eisenberger

Im Dezember gibt es wieder einen Fahrplanwechsel bei den ÖBB. Die Verkehrsplaner von VOR und ÖBB haben einen Fahrplan entwickelt, der einen besseren Taktverkehr durch die Kombination aus REX- und S-Bahn bietet. ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif: „Ein halbstündiges REX Angebot ermöglicht auf der Strecke Wien Westbahnhof – Neulengbach rasche Verbindungen zwischen den größeren Orten, während die S-Bahn hier die Rolle der Feinverteilung übernimmt.“

Klarer Halbstundentakt für Strecke

Zwischen Neulengbach und St. Pölten halten die REX in allen Stationen. Ein klarer Halbstundentakt wird eingeführt. Georg Huemer vom Verkehrsverbund Ost: „Künftig wird es einmal stündlich eine Verbindung geben, die im Vergleich zu heute rund fünf Minuten länger fährt.“ Die minutengenauen Fahrplandaten stehen laut Georg Huemer noch nicht fest, da sie mit dem österreichweiten Bahnangebot für den kommenden Fahrplanwechsel abgestimmt werden müssen.

Der Hauptvorteil für die Fahrgäste an der „inneren Westbahn“ liegt laut Christopher Seif in der Wahlmöglichkeit, in den stark frequentierten Stationen auf die rascheren REX-Züge umzusteigen. Fahrgäste, die das Bahnangebot ab Neulengbach in Richtung Wien nutzen, haben einen erheblichen Vorteil durch die REX-Verbindung, die halbstündlich angeboten wird.

Anschluss zu den Railjets

Auch Richtung Westen bietet der neue REX-Takt in St.Pölten jeweils zur vollen Stunde einen Anschluss zu den Railjet-Zügen der ÖBB in der Relation Salzburg – Bregenz – Luzern, bzw. ab Salzburg – Stuttgart. Zur halben Stunde gibt es einen Anschluss zu den IC-Zügen der ÖBB bis Salzburg.

Die S50 fährt ab Dezember auch an Sonntagen im 30-Minuten-Takt bis Unter Purkersdorf.
 


Neuer Fahrplan

  • REX: 30-Minuten-Takt von St. Pölten nach Wien Westbahnhof in der Hauptverkehrszeit mit den Halten: Wien Westbahnhof, Hütteldorf, Purkersdorf Zentrum (neu), Tullnerbach-Pressbaum, Pressbaum, Eichgraben-Altlengbach, Maria Anzbach (neu), Neulengbach-Stadt, Neulengbach, Ollersbach, Kirchstetten, Böheimkirchen, Pottenbrunn und St. Pölten.
  • S-Bahn: Stündliche Verbindung von Wien Westbahnhof bis Neulengbach (tagesdurchgängig),
  • 30-Minuten Takt zwischen Wien Westbahnhof und Tullnerbach-Pressbaum von Montag bis Samstag, zusätzliche Verdichtung auf einen 1/4 Stunden Takt zwischen Wien Hütteldorf und Unter Purkersdorf zur Hauptverkehrszeit, exakter 30-Minuten-Takt zwischen Wien Westbahnhof und Unter Purkersdorf auch an Sonntagen.