Erstellt am 14. März 2016, 13:23

RobotChallenge: Bronze für Eichgrabener Florian Kristof. 645 Roboter aus 39 Länder waren am Wochenende bei der „RobotChallenge“ in Wien vertreten.

Auch im Vorjahr hat Florian Kristof schon bei der RobotChalleng mitgemacht.  |  NOEN, Foto: BMWFW
Von den 42 Roboterkonstrukteuren aus Österreich, die mit insgesamt 14 Robotern am Wettbewerb teilnahmen, errang der 16-jährige HTL-Schüler Florian Kristof aus Eichgraben (NÖ) mit seinem humanoiden Roboter "XOXObot" die Bronze-Medaille in der Disziplin "Humanoid Sumo". Dabei versuchen sich - ähnlich wie im japanischen Traditionssport Sumo-Ringen - zwei Roboter gegenseitig aus dem Ring zu drängen.

Der junge Eichgrabener hat schon im Vorjahr bei dem Bewerb mitgemacht. „Ich mache das alles in meiner Freizeit, ich investiere sehr viel Zeit dafür. Für XOXObot habe ich sicher schon mindestens 200 Stunden gebraucht“, erzählt der 16-jährige Schüler gegenüber der NÖN. Er besucht  die HTL am Rennweg in Wien. Nach seiner Ausbildung würde er sich gerne mit  Prototypenentwicklung beschäftigen. „Die Planung und Umsetzung von neuen Projekten macht mir Spaß“, verrät das Technikgenie.
Der Wettbewerb in Wien wurde von Happylab, der Österreichischen Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften (INNOC) und dem Wissenschaftsministerium veranstaltet.

Mexiko war mit insgesamt neun Medaillen wieder auf Platz 1 gefolgt von der Türkei und Polen. Insgesamt traten 645 fliegende, rennfahrende, Sumo ringende und humanoide Roboter aus 39 Ländern in 13 Disziplinen gegeneinander an.