Neulengbach , Bad Vöslau , Langenlois , Scheibbs , Zwettl

Erstellt am 15. Mai 2017, 08:40

Neue Mannschaftstransporter erhöhen Flexibilität. Insgesamt sechs Mannschaftstransporter wurden nun durch Landesrettungskommandant Werner Kraut an die Bezirksstellen Neulengbach, Bad Vöslau, Brunn, Langenlois, Scheibbs und Zwettl übergeben.

Rotes Kreuz NÖ

Mit den Fahrzeugen will das Rote Kreuz in Fällen wie dem Schneeeinsatz im April, in Katastropheneinsätzen aber auch bei anderen Anforderungen noch mehr Helfer/innen schnell in den Einsatz bringen können.

„Mit diesen zusätzlichen Transportkapazitäten ermöglichen wir ein noch gezielteres und rascheres Einsetzen unserer ehrenamtlichen Helfer/innen“, erklärt Landesrettungskommandant Werner Kraut, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Die Fahrzeuge werden auf ganz Niederösterreich aufgeteilt – wir haben uns aus logistischen Gründen für die Standorte Bad Vöslau, Brunn, Langenlois, Neulengbach, Scheibbs und Zwettl entschieden.“

„Als Bezirksstellenkommandantin freue ich mich, eines der Fahrzeuge in Empfang nehmen zu dürfen. Besonders bei Einsätzen der Feldküche Neulengbach wird uns diese zusätzliche Transportkapazität nützlich sein.“, meint Katrin Wiesinger „Was letztendlich aber zählt, ist nicht der Standort, sondern dass die Fahrzeuge effizient eingesetzt werden. Da hilft die Rotkreuz-Familie jedenfalls zusammen und die Mannschaftstransporter werden übergreifend zum Einsatz gebracht.“

Die Anschaffungskosten der Fahrzeuge beliefen sich auf rund. 35.000,- Euro pro Transporter. Die Finanzmittel stammen aus Geldern des Katastrophenfonds, daher mussten zur Neuanschaffung keine Spendengelder der Neulengbacher Bevölkerung genutzt werden.