Erstellt am 08. April 2016, 07:34

von Renate Hinterndorfer

Schanigarten-Saison ist schon eröffnet. Die milden Temperaturen ziehen die Menschen ins Freie. Örtliche Lokalbetreiber öffnen ihre Gärten.

Erfolgreich: Wirtshausbrauerei Haselböck in Münichreith  |  NOEN, Wirtshausbrauerei Haselböck

Ungewöhnlich früh konnte heuer die Schanigarten-Saison eröffnet werden: Ungewöhnlich milde Temperaturen locken die Menschen ins Freie. „Unser Garten war schon am Donnerstag bummvoll“, berichtet etwa Herbert Leber vom „Guggis“. Einige Sitzgelegenheiten im Freien gibt es beim „Guggis“ das ganze Jahr über, aber jetzt ist die Saison so richtig angelaufen. „Die Leute sitzen einfach gern draußen. Das Eisgeschäft läuft auch schon an“, erzählt der Neulengbacher Lokalbesitzer.

Auch im Schanigarten vor dem Café Millennium können die Gäste seit Donnerstag wieder draußen sitzen. „Die Leute haben schon gefragt, wann der Schanigarten eröffnet wird und jetzt genießen sie es, wenn sie draußen sitzen können“, berichtet Beate Cerna vom Millennium.

Im Restaurant Weingartl fragen die Leute auch schon, wann die Gartensaison eröffnet wird. Chef David Orsag will in den nächsten Tagen den Garten fertig machen. Ab Mitte April wird man dann draußen sitzen können. Für ein Restaurant sei es jetzt noch ein bisschen zu früh, so Orsag.

In der Konditorei Heiss und Süß wurde hingegen schon am Gründonnerstag die Freiluft-Saison eröffnet: „Sobald es schön ist, muss der Garten stehen. Frühling heißt einfach Garten“, berichtet Günter Heiss. Die Gäste würden aber auch bei zwölf Grad – in Decken gehüllt – draußen sitzen, so Heiss. Auch in seinem Lokal läuft das Eisgeschäft bereits an. Es gibt eine neue Eiskarte und Apfelstrudeleis als neue Eissorte.