Erstellt am 23. November 2015, 08:30

von Christine Hell

Schlüssel für Wohnprojekt übergeben. 22 barrierefreie Wohneinheiten stehen im neuen Haus der Gedesag in Eichgraben zur Verfügung, auch betreutes Wohnen ist möglich.

 |  NOEN, Andrea Stoiser

Das „Betreute Wohnen“ in Eichgraben wurde seiner Bestimmung übergeben, die ersten Bewohner bekamen ihre Schlüssel überreicht.

„Die Selbstbestimmung der Bewohner zu bewahren und dabei eine höchstmögliche Lebensqualität sicherzustellen, darauf wird bei diesem Projekt größter Wert gelegt“, freut sich Bürgermeister Martin Michalitsch.

Aufzug und Gemeinschaftsraum

Die Gedesag investierte 3,4 Millionen Euro, wobei 2 Millionen Euro gefördert wurden. Gedesag-Direktor Günter Hanko und Prokurist Wolfgang Steinschaden erläuterten die Details rund um den Wohnbau: „Das Objekt verfügt über 22 barrierefreie Wohneinheiten, welche für Betreutes Wohnen, befristet auch als normale Wohnung zur Vermietung stehen“, erklärte Günter Hanko.

Jede der Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen sind mittels Aufzug erreichbar und enthalten eine vollmöblierte Kochnische, Sanitärausstattung, Terrasse samt Eigengarten oder Balkon, sowie einen Auto-Stellplatz in der Garage.

Zudem steht allen Bewohnern ein Gemeinschaftsraum mit Terrasse inklusive Pergola sowie ein Trockenraum mit Wäschetrockner zur Verfügung. Monika Krämmer vom St. Louise in Maria Anzbach wird die wöchentliche Begleitung und Betreuung der Bewohner übernehmen.