Erstellt am 16. März 2016, 14:34

von Andrea Stoiser

Startschuss für den Haltestellen-Umbau. Rund um die Haltestelle Eichgraben gibt es durch den "barrierefreien" Umbau Änderungen und Sperren.

Jetzt wird's ernst: Die Umbauarbeiten an der Bahnstation in Eichgraben haben begonnen. Fotos:  |  NOEN, Stoiser

Die Umbauarbeiten an der Bahnstation in Eichgraben haben in der Vorwoche begonnen. „Infolge dieser Baumaßnahmen sind Änderungen im Bereich der Zufahrt, der Parkflächen und des Durchgangs notwendig“, erklärt dazu Bürgermeister Martin Michalitsch. Bis zum 9. September wird die Einbahnführung auf der Bahnstraße aufgehoben. Der Buslinienverkehr wendet am Parkdeck und fährt die Bahnstraße zurück, wobei die Bushaltestelle um 20 Meter verlegt wird. Um die Wendeschleife für den Bus aufrecht erhalten zu können, werden am Parkdeck einige Parkplätze gesperrt und die Parkordnung wird geringfügig geändert. Die Kirchenstraße wird gegenüber der Bahnstraße mit einem „Stopp“-Verkehrszeichen benachrangt und steht neben dem Baustellenverkehr nur mehr für den Anrainerverkehr zur Verfügung.

Durchgang für Fußgänger frei

Zudem ist der ÖBB-Durchgang infolge der Bauarbeiten für Fahrzeuge gesperrt, bis zum Ferienbeginn (4. Juli) bleibt der Durchgang für Fußgänger erhalten. „Ich bin froh, dass wir diesen Konsens mit der Baufirma erzielen konnten“, freut sich der Bürgermeister. Um die Zufahrt zur Baustelle von beiden Seiten zu ermöglichen, wird das Fahrverbot auf der Nestroystraße für den Baustellenverkehr geöffnet. Die Bahnunterführung wird auch nach Beendigung des Bahnhofsumbaues nur noch für Fußgänger und Radfahrer benutzbar sein. „Da der Bahnhof völlig barrierefrei umgebaut wird, besteht dann auch kein Bedarf mehr zum Durchfahren“, erklärt dazu Bürgermeister Martin Michalitsch.

Ein Wermutstropfen am Rande: Ein WC wird es auch in der neuen Bahnhaltestelle nicht geben. Weitere und laufend aktuelle Informationen sind auf Informationstafeln (Infopoints) im Bereich des Bahnhofs und auf der Homepage der Marktgemeinde zu finden.