Kirchstetten

Erstellt am 16. August 2016, 08:15

Trauer um Leo Rollenitz. Der Totzenbacher Leo Rollenitz ist im 69. Lebensjahr   verstorben. Seine Leidenschaft war die Geschichte seiner Heimat.

 |  NOEN

Der geschätzte Totzenbacher Leo Rollenitz ist am Dienstag, 9. August, nach schwerer Krankheit im 69. Lebensjahr verstorben.

Leo Rollenitz war seiner Heimat immer tief verbunden und nahm sich insbesondere um ihr historisches Erbe an. So war er Anfang der 1970er Jahre Gründungsmitglied des Vereins der Freunde Totzenbachs. Unermüdlich bemühte er sich um die Rettung und Herausgabe alter Schriften sowie um die Bewahrung des Totzenbacher Schlosses. Später war er Impulsgeber für das „ZeitZeigen“-Team. Bei der Organisation vieler Feste wirkte er maßgeblich, aber stets bescheiden, mit. Vielseitig interessiert gestaltete Rollenitz unter anderem die Homepage „totzenbach.at“ und die Topothek Totzenbach, engagierte sich beim Theaterspielen, bei der „Zeitbank 55+“, beim Kulturstammtisch, beim Kirchen- und Männerchor. 

Der Verstorbene wird am Mittwoch, 17. August, um 14 Uhr beim Feuerwehrhaus Totzenbach verabschiedet. Das Requiem findet anschließend um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Totzenbach statt.