Erstellt am 03. Mai 2016, 16:44

von NÖN Redaktion

Um "1.000 Euro" betrogen. Mann wurde von zwei Frauen in ein Gespräch verwickelt und so um 1.000 Euro "erleichtert". Exekutive bittet um Vorsicht.

 |  NOEN, BilderBox

Ihre Masche, um an Geld zu kommen, ist ausgefeilt und heimtückisch. Besonders alte Leute werden gerne um den Finger gewickelt. So wurde in der Vorwoche ein älterer Herr in Neulengbach um 1.000 Euro „erleichtert.“ Der Mann wurde von zwei jungen Frauen angesprochen und in ein Gespräch verwickelt.

Sie erzählten, dass sie für Blinde Spenden sammeln würden. Während der Mann in das Gespräch verwickelt war und es auch zu einem „Geldwechsel“ kam, wurden dem Mann 1.000 Euro gestohlen.

Das Opfer erstattete Anzeige bei der Polizei. „Leider werden meist ältere Menschen Opfer von Betrügern, da ist besondere Vorsicht geboten“, hofft ein Polizist, dass den Trickdieben das Handwerk gelegt wird, und er rät, „sich nicht einwickeln zu lassen.“