Erstellt am 18. Juli 2017, 05:33

von Beate Riedl

Unbekannter stand im Vorhaus. Der Schock stand einer Maria Anzbacherin ins Gesicht geschrieben, als plötzlich ein fremder Mann in ihrem Vorhaus stand.

   |  APA (Webpic)

Nachdem sie die Haustür gehört hatte, hielt sie Nachschau, plötzlich sah sie den Fremden. Sie fragte ihn, was er hier wolle. „Darf ich ein Glas Wasser haben?“, fragte er kleinlaut. Daraufhin komplimentierte sie den Mann wieder aus dem Haus und brachte ihm das Wasser. Dort erzählte er, dass er einen Freund besuchen wollte.

Doch die Maria Anzbacherin ist sich sicher: „Wäre ich nicht da gewesen, hätte er sicher etwas gestohlen.“