Erstellt am 18. Oktober 2015, 10:12

von NÖN Redaktion

Unfall: Zwei Autos kaputt, Lenker aggressiv. Ein Auffahrunfall ereignete sich am Freitagabend in Burgstall: Ein Pkw war einem anderen Pkw von hinten aufgefahren.

Foto: FF Maria Anzbach  |  NOEN, FF Maria Anzbach
Beide Kfz waren nicht mehr fahrbereit und waren praktisch Totalschäden. Betriebsflüssigkeiten waren ausgetreten und es roch stark nach Benzin. Die Straße war durch die Unfallautos in beide Fahrtrichtungen blockiert.

Feuerwehrkräfte waren irritiert

Die Lenkerin war verletzt, lehnte vorerst eine Intervention des Rettungsdienstes ab, ließ sich dann daber doch ins Landesklinikum bringen. Nach ambulanter Behandlung konnte sie das Spital wieder verlassen. Der zweite beteiligte Lenker war nicht verletzt.

Die ausgetretenen Betriebsmittel wurden vom Team der Feuerwehr Maria Anzbach mittels Ölbindemittel gebunden.

Beim zweiten Kfz war der Tank beschädigt und der Kraftstoff floss auf die Fahrbahn. Da der Tankinhalt nicht abgepumpt werden konnte, musste der ÖAMTC zu Hilfe gerufen werden. Ein Spezialfahrzeug aus Wien konnte den Treibstoff abpumpen und so eine mögliche Umweltverschmutzung verhindern.
 
Irritiert waren die  Feuerwehreinsatzkräfte wegen des aggressiven Verhaltens des Lenkers des zweitbeteiligten Kfz. „Üblicherweise werden Feuerwehrkräfte bei Einsätzen nicht mit Aggressivität empfangen“, so  Kommandant Josef Ertl. Durch das besonnene Einschreiten der  Exekutive konnte eine weitere Eskalation aber verhindert werden.