Erstellt am 24. März 2016, 04:54

von Renate Hinterndorfer

Wasserleitung desolat. 1,9 Millionen Euro rinnen in die Erneuerung der Leitungen. In 27 Straßenzügen werden Maßnahmen durchgeführt.

Wassermeister Gerhard Fuchs, Stadtrat Jürgen Rummel, Helga Heiss, Bürgermeister Franz Wohlmuth und Fadil Kukaj.  |  NOEN, Gemeinde Neulengbach

Die Sanierung der Wasserversorgung geht heuer weiter. „Wir machen 27 Straßenzüge, wo die Leistungen am schlechtesten beisammen sind“, kündigte Stadtrat Jürgen Rummel in der Gemeinderatssitzung an.

Geplant sind Maßnahmen in: Umseerstraße Ost, Hohlweggasse, Gebauergasse, Windmühlgasse, Kollergasse West, Uferstraße, Wassergasse, Schulgasse, Marktfeldstraße, Kirchfeldstraße, Liechtensteinstraße, Bachmanngasse, Eschenbachgasse, Gangelbergergasse, Austraße Nord, Kremser-Schmidt-Gasse, Grillenhofstraße, Galgenhügelstraße, Figlweg, Öllerergasse, Villersgasse, Lehargasse, Kressgasse, Badstraße, Hainfelderstraße, Meisslgasse, Alter Markt. 1,9 Millionen Euro sind für die Maßnahmen vorgesehen. In der Gemeinderatssitzung wurden die Ingenieurleistungen für die Planungsphase an die Neulengbacher Kommunalservice Ges.m.b.H. vergeben. Kostenpunkt: 69.000 Euro.