Neulengbach

Erstellt am 25. April 2017, 05:14

von Renate Hinterndorfer

„Das ist Gänsehaut-Feeling“. Der Lionsclub Wienerwald bringt die Peter Alexander Revue auf die Wienerwaldbühne. Die NÖN hat mit Regisseur Christian Böhm geplaudert.

Regisseur Christian Böhm freut sich auf die Show in der Wienerwaldbühne.  |  artworkers

NÖN: Die ARTworkers bringen auf Einladung des Lionsclub die Peter Alexander-Show nach Neulengbach. Wie ist es dazu gekommen?

Christian Böhm: Die ARTworkers gibt es seit fünf Jahren, und wir haben schon verschiedene Stücke wie „Dolce Vita und Scandale“ oder „Graf Bobby und Mucki“ auf die Bühne gebracht. Mein Bruder Herbert ist beim Lionsclub tätig und hat sich mit seinen Leuten schon einige Stücke angeschaut. Sie haben gemeint, dass es toll wäre, so ein Stück in der Region Wienerwald aufzuführen. Und so spielen wir jetzt unsere Peter Alexander Revue als Niederösterreich-Premiere auf der Wienerwald Bühne in Neulengbach. Ich bin gespannt und hoffe auf ein volles Haus. Aber die Lions hängen sich voll rein, ich denke, das wird funktionieren.

Wie sind Sie gerade auf Peter Alexander gekommen?

Nik Raspotnik kann Peter Alexander gut imitieren. Er hat mich gefragt, ob ich nicht etwas in diese Richtung schreiben könnte. So hat es 2012 angefangen mit dem Graf Bobby-Stück, das extrem erfolgreich war. Und 2015 war dann die Premiere der Peter Alexander Revue. Wir haben das Stück etwa zehn Mal aufgeführt und es war jedes Mal ein Riesenerfolg.

Was erwartet die Besucher?

Die Revue ist eine Nummern-Show mit Musik aus den 1950er- und 60er-Jahren. Wir bringen bekannte Melodien von Peter Alexander, Caterina Valente, Vico Torriani und vielen anderen. Nik Raspotnik imitiert Peter Alexander fantastisch. Nicht nur, wenn man die Augen schließt, hat man Peter Alexander vor sich. Er und seine zwei Kollegen Cordula Feuchtner, die auch die Tanzeinlagen choreografiert hat, und Alex Bechtloff geben Vollgas und machen Stimmung. Sie haben so viel Energie und sie lieben das, was sie auf der Bühne machen. Das spürt das Publikum. Es ist schön, wenn beim zweiten oder dritten Lied die Leute zum Wippen anfangen. Und wenn beim „Kleinen Beisl“ alle mitsingen, dann ist das Gänsehaut-Feeling.

 

„Die Peter Alexander Revue - Das tu’ ich alles aus Liebe“ :

Sonntag, 7. Mai, 16 Uhr, Wienerwald Bühne im Till Eulenspiegel

Karten: Raiffeisenbank Wienerwald, Hotel Lengbachhof und bei den Mitgliedern des Lionsclub