Aspang-Markt

Erstellt am 30. Juni 2016, 05:31

von Philipp Grabner

Heurigenwirt Makos schließt die Pforten. Wegen Pensionierung endet der Betrieb von Hans Makos Ende des Sommers. Interessenten für Übernahme gibt es.

Hans Makos tritt mit 1. September in den Ruhestand, weswegen er nach Interessierten sucht, die sich eine Übernahme vorstellen könnten. „Wir freuen uns, wenn sich weitere Interessierte melden!“   |  NOEN, Philipp Grabner

Für kulinarische Schmankerl, gemütliches Ambiente und gute Weine ist das Heurigenstüberl von Hans Makos seit fast sechs Jahren bekannt. Mit Ende August tritt Hans Makos jedoch in den Ruhestand, weshalb er die Pforten seines Heurigen am Aspanger Marienplatz schließen wird. „Meine Frau ist bereits in Pension, ich trete meine mit 1. September an“, verrät Makos im NÖN-Gespräch.


Einige Interessenten für eine Übernahme gebe es bereits, meint er weiter: „Wir sind zur Zeit in Verhandlungen. Wir freuen uns aber, wenn sich weitere Interessierte melden. Es ist in unserem Sinn, dass der Betrieb weitergeführt wird“, so Makos. „Wir hatten sehr viele Stammgäste, die nun natürlich auch wehmütig sind, dass wir aufhören. Eine gute Basis für viele Gäste hatte ich durch meine Bekanntschaften in der Musikszene“, weiß Makos.


Er selbst trete mit einem lachendem, aber auch mit einem weinenden Auge in den Ruhestand. „Ich habe es sehr gerne gemacht, aber nun will ich die Pension genießen, es ist doch recht zeitaufwändig. Nun bleibt wieder mehr Zeit für die Musik, meine Familie und vor allem für die Enkerln über“, schmunzelt Makos, der auch durch die Organisation des „Böhmischen Kirtags“ in Aspang Markt bekannt wurde.