Erstellt am 22. März 2016, 05:04

von Tanja Barta

Autohaus in Konkurs. Es war eine sehr überraschende Nachricht für viele im Bezirk. Die Haltau GmbH musste ihre Pforten endgültig schließen.

1974 wurde die GmbH gegründet, 2016 muss Angelika Haltau den Familienbetrieb wieder schließen.  |  NOEN, Foto: Barta

Keiner hätte mit dieser Nachricht gerechnet. Die Haltau GmbH geht in Konkurs. Über 490.000 Euro Schulden soll die Gesellschaft haben. Die GmbH wurde 1974 durch die Eltern der heutigen Geschäftsführerin Angelika Haltau gegründet. Das Autohaus war in Aspang sehr bekannt und auch beliebt. Das Geschäft lief für die Familie Haltau sehr gut und es konnten auch immer positive Zahlen geschrieben werden – bis jetzt.

Die Haltau GmbH hat nämlich einen Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt. Warum das Autohaus so gehandelt hat, erklärt Rechtsanwalt Erich Allinger so: „Die Autrobranche ist derzeit dadurch geprägt, dass durch die Vertriebskonzerne immer weitergehende Anforderungen an die Vertriebspartner gestellt werden.“

Diese Vorgaben sind dann auch mit Investitionen verbunden und diese konnte die GmbH jedoch nicht mehr auf sich nehmen. Aber auch die derzeitige Lage des Volkswagenkonzerns hat zur Entscheidung von Angelika Haltau geführt. „Frau Haltau bedauert die Situation natürlich sehr, dass das Lebenswerk ihrer Familie nunmehr beendet werden muss“, so der Rechtsanwalt.