Ternitz

Erstellt am 19. Dezember 2017, 05:01

von Christian Feigl

Rupert Dworak (SPÖ) muss um Landtag kämpfen. Christian Samwald über Landesliste ziemlich fix im Landtag, Rupert Dworak muss Bezirks-Grundmandat erst holen.

Rupert Dworak und Christian Samwald.  |  Tanja Barta

Paukenschlag bei der SPÖ hinsichtlich der Landtagswahl am 28. Jänner: Der bisherige Langzeitlandtagsabgeordnete und Bezirksparteiobmann Rupert Dworak hat seinen Platz auf der Landesliste seinem Ternitzer Vizebürgermeister Christian Samwald überlassen und wird auf der Bezirksebene um sein Grundmandat kämpfen.

Dafür wird die SPÖ aber einen beachtlichen Stimmenzugewinn benötigen. Samwald hingegen dürfte als Achtgereihter im Land künftig mit großer Wahrscheinlichkeit im Landtag vertreten sein. Bei der letzten Wahl holte die SPÖ dreizehn Mandate über die Landesliste.

Wer hinter diesem Plan steht, was die Beteiligten dazu sagen und wie es am Ende gelingen soll, alle beide Mandate zu holen, lest ihr in der Printausgabe der NÖN Neunkirchen sowie ePaper.