Grimmenstein , Seebenstein

Erstellt am 03. Juli 2017, 07:47

von Redaktion noen.at

Unfall im Frühverkehr sorgte für 9 km Stau auf der A2. Einen neun Kilometer langen Rückstau gab es nach einem Unfall auf der Südautobahn (A2) zwischen Grimmenstein und dem Knoten Seebenstein am Montagmorgen.

Kurz nach 6 Uhr kam auf der A2 in Richtung Wien auf der Höhe des Autobahnparkplatzes Gleißenfeld (Baukilometer 60.5) ein Lenker mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die Randleitschiene. Die Insassen, insgesamt vier Erwachsene und ein Baby, blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt und wurden von Ersthelfern bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte betreut.

Nach der Absicherung der Unfallstelle, die sich auf der Überholspur befand, bargen die Florianis der FF Pitten den beschädigten Pkw mit dem Kran und entfernten ihn von der Autobahn, in Zusammenarbeit mit dem Asfinag-Streckendienst säuberte man auch die Unfallstelle. Im Frühverkehr bildete sich rasch ein kilometerlanger Rückstau, der bis vor die Auffahrt Edlitz reichte.