Erstellt am 29. Dezember 2015, 05:13

von Tanja Barta

Die ersten Flüchtlinge sind angekommen. Zwölf Minderjährige aus Traiskirchen und Reichenau haben vergangene Woche ihre neue Unterkunft in Ternitz bezogen.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Lange hat man auf sie gewartet, jetzt sind sie da, die minderjährigen Flüchtlinge. Vergangenen Montag und Dienstag haben die ersten zwölf ihr neues Heim bezogen.

Im ehemaligen Tierheim neben dem Umspannwerk ist nun endlich wieder Leben eingekehrt. Nach einigen Umbauarbeiten sind nun endlich die ersten minderjährigen Flüchtlinge aus Traiskirchen und Reichenau angereist. Der Jüngste ist gerade einmal 13 Jahre und der Älteste 18 Jahre alt.

Keine ideale Lage

Vom Haus sind die Neuankömmlinge begeistert, doch die Lage ist für sie nicht ideal. „Es ist schon etwas weit von der Stadt weg“, so die Hausleiterin vom Samariterbund Claudia Frank. Auch die Fahrt nach Wien ist für sie ein breiter Weg. „Dort treffen sie sich dann doch hin und wieder mit Freunden oder Verwandten“, so die Leiterin weiter. Dennoch läuft die Integration der Minderjährigen schon auf Hochtouren. „Ab 7. Jänner werden die schulpflichtigen Kinder schon zur Schule gehen“, erzählt Frank. Für die älteren Flüchtlinge wird es ab Jänner Deutschkurse geben.

Diese Woche sollen noch weitere Minderjährige nach Ternitz kommen.