Erstellt am 19. Mai 2016, 06:04

von Petra Stückler

„Diego“: Ein Papagei am Schneeberg. Karl Tisch ist, wann immer er kann, am Schneeberg unterwegs. Auch im Ehrenamt des Lawinenwarndienstes. Neben einem kuriosen Erlebnis gab es nun Dank.

Karl Tisch erlebt bei seinen Schneebergwanderungen einiges. Hier mit Papagei Diego. Foto: privat  |  NOEN, privat
Was macht ein Papagei an der Leine auf der Fischerhütte am Hochschneeberg? Diese Frage stellte sich für Karl Tisch, als er wieder einmal am Schneeberg unterwegs war, und in der Fischerhütte einkehrte.

„Er gehörte zwei Mitarbeitern, die die Betreiber Kathi und Michl unterstützen sollten, leider sind sie wieder weggegangen, weil zu wenig zu tun war bisher“, erzählt Karl Tisch über die außergewöhnliche Begegnung in 2.049 Metern Höhe.

„Diego“, der Papagei, konnte den zweiwöchigen Aufenthalt auf der Fischerhütte so gar nicht genießen. Denn das Tier braucht dringend die wärmende Sonne, und die gab’s am nebelverhangenen Schneeberg zu dieser Zeit kaum. Jetzt ist er wieder im Tal und darf sich über die Sonne freuen.

Karl Tisch geht indes weiter seiner Leidenschaft nach und berichtet auch über die Schneesituation, vor allem während des Winters an den Niederösterreichischen Lawinenwarndienst. Ehrenamtlich. Damit hilft er, Leben zu retten. Für sein bislang 10-jähriges Engagement im Sinne der öffentlichen Sicherheit wurde er nun von offizieller Stelle des Landes NÖ ausgezeichnet.

x  |  NOEN, privat