Erstellt am 10. November 2015, 05:22

von Christian Feigl

Ein Nieser löste auf A2 Horrorunfall aus. LKW-Lenker verriss seinen Laster und torpedierte Auto, das Panne hatte. Junge Lenkerin schwerst verletzt.

Symbolbild  |  Einsatzdoku.at, Einsatzdoku.at

Kleine Ursache mit großen Folgen: Der Nieser eines LKW-Chaffeurs war es, der am Samstagvormittag auf der Südautobahn einen schweren Verkehrsunfall auslöste.

Eine 24 jährige Studentin aus Wien musste nach einem Defekt ihren Dacia auf dem Pannenstreifen in Fahrtrichtung Graz abstellen.

Just in dem Moment, als ein LKW die Gefahrenstelle passieren wollte, musste dessen Lenker laut seinen Angaben niesen und verriss den tonnenschweren Laster.

Dabei rammte dieser ungebremst den Heckbereich des abgestellten Autos und stieß es in den Graben. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug stark deformiert und die Lenkerin in ihrem Pkw eingeklemmt. Den Einsatzkräften bot sich ein schrecklicher Anblick.

Rettungskräfte halfen sofort

„Da anfangs unklar war, ob sich auch auf der Rückbank Personen befinden, musste das Wrack im hinteren Bereich aufgespreizt werden. Rasch stellte sich aber heraus, dass die Lenkerin allein im Fahrzeug war“, so der Einsatzleiter der Feuerwehr Neunkirchen Stadt, Konstantin Mayer.

Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Wiener Neustädter Krankenhaus gebracht.