Warth

Erstellt am 06. April 2017, 11:16

von NÖN Leserreporter

Neue Forstfacharbeiter ausgebildet. Die kommissionelle Prüfung der Abendschule für Forstfacharbeiter fand am 4. April an der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Warth statt.

Kursleiter Förster Karl Lobner (ganz rechts) mit dem Kursbesten Thomas Tanzer (1. Reihe 3. v. r.) und den neuen Forstfacharbeitern sowie dem Prüferteam.  |  Jürgen Mück

„29 Kandidaten bestanden die theoretische und praktische Abschlussprüfung, wovon 25 Kursteilnehmer mit Auszeichnung und drei Prüflinge mit ‚Gutem Erfolg‘ abschlossen. Dies ist bis dato niederösterreichweit das beste Ergebnis bei einer Forstfacharbeiterprüfung, was eine schöne Bestätigung für die Bildungsarbeit der Lehrer ist und die hohe Motivation der Kursteilnehmer unterstreicht“, freut sich Kursleiter Förster Ing. Karl Lobner. Kursbester ist Thomas Tanzer aus Penk bei Neunkirchen, der alle Teilprüfungen mit den Noten „sehr gut“ absolvierte.

„Die frisch gebackenen Forstfacharbeiter zeigten viel Einsatzfreude und Ausdauer, denn der Kurs dauerte ein halbes Jahr und fand zwei Mal pro Woche am Abend statt. Die praktische Ausbildung stand dann am Wochenende im Wald bzw. in den Werkstätten am Programm“, so Forstmann Lobner. Erfreulich ist auch, dass drei Frauen die meist von Männern dominierte Forstausbildung absolvierten.

Die Forstfacharbeiterkurse haben an der LFS Warth bereits eine lange Tradition. Seit 1985 werden Forstfacharbeiter in Form von Lehrlingskursen ausgebildet und im Jahr 1991 wurde der erste Abendkurs für Berufstätige abgeschlossen. Bislang wurden knapp 700 Forstfacharbeiter in Warth ausgebildet.

Zeitgemäße Forstausbildung erhält mehr Bedeutung

Dies hat zur professionellen Waldbewirtschaftung beigetragen und zudem konnte die Wertschöpfung in der Region durch die fachgerechte Waldarbeit gesteigert werden. Eine zeitgemäße Forstausbildung erhält heute vermehrt Bedeutung, weil viele Landwirte im Wald ein lukratives Zusatzeinkommens erwirtschaften.

Veranstaltet wurde der Forstfacharbeiterkurs in Zusammenarbeit mit der Forstabteilung der Landwirtschaftskammer sowie der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. Dabei standen Themenbereiche wie die nachhaltige Waldbewirtschaftung, der Forstschutz, die forstliche Arbeitstechnik sowie die Unfallverhütung auf dem Programm. Im Rahmen der praktischen Prüfung musste auch ein Baum fachgerecht gefällt werden.

Das Prüferteam bestand aus dem Vorsitzenden Dipl.-Ing. Michael Gruber von der Forstabteilung der Landwirtschaftskammer, Kursleiter Förster Ing. Karl Lobner, Dipl.-Ing. Günther Pfeiffer von der Sozialversicherung der Bauern (SVB), Oberförster Ing. Hermann Mayer sowie den Forstwirtschaftsmeistern Karl Kogelbauer, Peter Kapfenberger, Jürgen Rosinger und Christian Leopold. 

Kursanmeldung

Am 18. September 2017 findet um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung über den Forstfacharbeiter-Abendkurs 2016/17 in Warth statt. Davor gibt es bereits um 18.00 Uhr Informationen über den Forstwirtschaftsmeister-Kurs. Kursanmeldungen sind schon jetzt im Büro der LFS Warth möglich: Telefon: 02629/2222-0 und E-Mail: bildungszentrum@lfs-warth.ac.at .

Artikel von Jürgen Mück