Erstellt am 07. Juli 2016, 10:33

Neue Jäger ausgebildet. Alle 19 Teilnehmer, darunter fünf Frauen, haben erfolgreich die Jagdausbildung im Rahmen des Forstwirtschaftsmeister-Lehrgangs an der Fachschule Warth abgeschlossen.

Schussprüfung am Mannlicher-Schießzentrum in Wr. Neustadt. Oberförster Ing. Hermann Mayer (links) mit den neu ausgebildeten Jägerinnen und Jägern.
 
 |  Fachschule Warth

Dabei galt es neben der Theorie auch die praktische Schussprüfung am Mannlicher-Schießzentrum Wr. Neustadt zu absolvieren.

„Der Kurs war geprägt von außergewöhnlicher Einsatzbereitschaft und großem Interesse der Teilnehmer an der weidgerechten Jagdausübung. Besonderer Wert wurde auf die Zusammenhänge von Wild, Wald, Hege und Naturschutz im Einklang mit dem Grundbesitzer gelegt“, betont Oberförster Ing. Hermann Mayer, der den Kurs leitete.

Abgenommen wurde die Prüfung von Wildmeister Karl Apfel (NÖ Landesjagdverband) und Aufsichtsjäger Wolfgang Schwarz. Die Jungjägerinnen und Jungjäger sind nun berechtigt die NÖ Jagdkarte zu lösen.

Weitere Schwerpunkte dieser Ausbildung waren die Sicherheit im Jagdbetrieb, der Umgang mit den Jagdwaffen, der Jagdansitz und das Versorgen des Wildes. Ebenso stand die Rettung von Rehkitzen vor dem Mähtod auf dem Programm. Der Jagdkurs dauerte zwei Monate und wurde in Zusammenarbeit mit der Forstabteilung der NÖ Landwirtschaftskammer durchgeführt.