Erstellt am 28. Dezember 2015, 07:27

Gedenkfeier zum 20. Todestag. Am 21. Dezember 1995, vor genau 20 Jahren, verlor die Stadt Ternitz einen ihrer größten Politiker.

Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak, Bürgermeister a.D. LAbg. a.D. Werner Feurer, Vizebürgermeister Mag. Christian Samwald, Ilse Vogl. Foto: Gemeinde Ternitz  |  NOEN, Gemeinde Ternitz
Eine große Anzahl an Weggefährten und Freunde folgten der Einladung von Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak zur Gedenkfeier und Kranzniederlegung anlässlich des 20. Todestages von Franz Samwald.

Als Abgeordneter zum Nationalrat, als Bürgermeister von Pottschach und als erster Bürgermeister der neuen Großgemeinde Ternitz nach dem Zusammenschluss von Ternitz, Pottschach und Raglitz hat er die Entwicklung der gesamten NÖ-Süd-Region maßgeblich beeinflusst.

„Dieser Zusammenschluss zu einer größeren, erfolgreichen Kommunalverwaltung wäre ohne das Geschick und das kommunikative Talent von Franz Samwald zur damaligen Zeit nicht möglich gewesen“, sagte Bürgermeister a.D. Abgeordneter zum NÖ Landtag a.D. Werner Feurer in seiner Gedenkansprache.
 
Franz Samwald hat nach der Lehre als Schlosser bei Schoeller Bleckmann die Sozialakademie besucht, war Bezirkssekretär der SPÖ Bezirksorganisation Neunkirchen und folgte Hans Czettel nach dessen Wahl zum Landeshauptmann-Stellvertreters von Niederösterreich in den Nationalrat nach. In seinem Leben gehörte aber die größte politische Zuneigung der Kommunalpolitik. Gemeinsam mit seinem Team im Stadt- und Gemeinderat hat Franz Samwald eine ungeheure Dynamik entfaltet und großartiges für seine Heimatstadt geleistet.

In Anbetracht der großen Verdienste wurde ihm vom Gemeinderat einstimmig das Ehrenbürgerrecht und der Goldene Ehrenring der Stadtgemeinde Ternitz verliehen. Darüber hinaus wurden Bürgermeister Franz Samwald höchste Auszeichnungen verliehen, darunter das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, das Silberne Komturkreuz für Verdienste um das Land Niederösterreich und die Viktor Adler-Plakette.
 
„Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit unserem großen Vorbild Franz Samwald zu gedenken. Wir sind stolz und voller Dank, dass wir einen Teil seines Lebensweges mitbegleiten durften“, so Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak.