Erstellt am 23. Dezember 2015, 14:28

Gelber Hinweis auf die „Falle“. Signalfarbe | Sowohl die Wirtschaftskammer als auch Betriebe im Bezirk haben sich, soweit es möglich war, barrierefrei gemacht. In der Ternitzer Tabak Trafik sind die Stufen gelb markiert.

In Ternitz hat Trafikantin Brigitte Wirth Maßnahmen gesetzt, um ihr Geschäft in der Franz- Dinhobl-Straße 17 bezüglich Barrierefreiheit, soweit wie möglich, auf den neuesten Stand zu bringen. Die gekennzeichnete Stufe am Eingang zur Tabak Trafik im Detail (Bild oben).  |  NOEN, Clemens Thavonat
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren barrierefreie Unternehmen in Niederösterreichs.

Barrierefreie Wirtschaft: Teil 4

Barrierefreiheit ist längstens seit der gesetzlichen Verankerung als Auflage für öffentliche Gebäude in aller Munde. Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer holt nun die NÖN Betriebe im Bezirk vor den Vorhang, die
alles daran gesetzt haben,

auch ihr Geschäft oder Büro barrierefrei zu gestalten, bzw. dies, soweit wie möglich, zu verfolgen.
Also nicht nur die Wirtschaftskammer selbst, sondern auch die Tabak Trafik von Brigitte Wirth, in der Ternitzer Franz-Dinhobl-Straße 17, ist nun auf den neuesten Stand gebracht worden. „Es wurde eine vorhandene Stufe beim Eingang ins Visier genommen“, so Trafikantin Brigitte Wirth. „Da diese leider unabdingbar und somit auch nicht entfernbar ist, wurde sie mit gelber Signalfarbe derart deutlich gekennzeichnet, dass die Gefahr für Menschen mit Handicap auf jeden Fall zu erkennen ist.“

Nach dem Vorbild der Wirtschaftskammer hat auch dieser Betrieb in Ternitz so gut, wie es überhaupt möglich war, auf barrierefrei umgestellt. Die Geschäftsfrau ist überdies von der Unterstützung durch die Wirtschaftskammer NÖ begeistert:

„Die Interessenvertretung hat mir einen Sachverständigen vermittelt, der mich in dieser Angelegenheit sehr gut begleitete, mir half, die richtigen Maßnahmen zu setzen und das geeignete Material zu besorgen. Und das alles, ohne auch nur einen Cent dafür zu verrechnen. Das ist schon eine sehr gute Sache für uns Geschäftsleute“, streut die Tabakverschleißerin der Kammer Rosen.

Informationen über die Trafik

Tabak Trafik
in der Franz-Dinhobl-Straße 17, Ternitz:
Inhaberin Brigitte Wirth
02630/38551

Weitere Infos im Internet:
wko.at/noe/barrierefreiheit

Wussten Sie schon?

Was heißt Barrierefreiheit?

Barrierefreiheit bedeutet, dass Gebäude, Geschäfte, Verkehrsmittel, Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen und IT-Systeme von Menschen mit Behinderungen ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe benutzt werden können.

Warum Barrierefreiheit?

Damit Menschen mit Behinderung
nicht diskriminiert werden („Diskriminierungs-Schutz“). Die zehnjährigen Übergangsbestimmungen des Bundesbehindertengleichstellungsgesetzes laufen mit 31. 12. 2015 aus. Ab 1. 1. 2016 müssen alle Betriebe barrierefrei sein, sofern die Beseitigung der Barrieren zumutbar ist.

Wer muss barrierefrei sein?

Das Behindertengleichstellungsrecht gilt für alle Unternehmen,
die Güter und Dienstleistungen anbieten, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Dazu zählen Banken, Handelsbetriebe, Hotels, Gastronomiebetriebe, Busunternehmer, Reisebüros, Kinos, Friseure und viele mehr.
 


Mehr Infos:  wko.at/noe/barrierefreiheit