Erstellt am 28. April 2016, 14:59

von Christian Feigl

Gemeinderätin kehrt der SPÖ den Rücken. Personelle Überraschung bei der Neunkirchner SPÖ: Gemeinderätin Christa Wallner, Lebensgefährtin des zurückgetretenen Stadtparteiobmanns Johann Mayerhofer, kehrte der Partei den Rücken und ist ab sofort als „wilde Gemeinderätin“ im Stadtparlament vertreten.

 |  NOEN, zVg
Gemeinderätin Christa Wallner, Lebensgefährtin des zurückgetretenen Stadtparteiobmanns Johann Mayerhofer, kehrte der Partei den Rücken und ist ab sofort als „wilde Gemeinderätin“ im Stadtparlament vertreten.

„Für jede Handlung gibt es einen Anlass und so ist in der Vergangenheit einfach zu viel vorgefallen, mit dem ich mich nicht mehr identifizieren konnte und was mich zu diesem Entschluss veranlasst hat“, erklärt Wallner im Gespräch mit der NÖN.

SPÖ-Klubobmann Manfred Baba ist naturgemäß über den Schritt einer ehemaligen politischen Mitstreiterin wenig erfreut: „Für mich ist das alles aus heiterem Himmel gekommen. Sie hat sich aber seit dem Rücktritt Mayerhofers verändert."
 
Mehr dazu ab Dienstag in der Printausgabe der NÖN Neunkirchen.