Neunkirchen

Erstellt am 21. Juli 2016, 05:13

von Christian Feigl

Zwei Genussspechte erobern das Internet. Werber Wolfgang Kessler und Journalist Roland Graf trafen mit ihrer Idee ins Schwarze. Auch Region punktet.

Feierten die 500 Verkostungen für Trinkprotokoll.at: Getränke-Blogger Wolfgang Kessler und Roland Graf (v.l.n.r.).  |  NOEN, Hessler

Updates wie ein Uhrwerk sind ein Markenzeichen der Neukirchner Webseite „Trinkprotokoll.at“: Seit mittlerweile zweieinhalb Jahren liefern Werbefachmann Wolfgang Kessler und Gastro-Journalist Roland Graf jeden zweiten Tag Neuigkeiten aus der Getränkewelt. Mit diesem privat finanzierten Dienst feierte das Duo nun seinen 500. Beitrag.

Die Idee hinter der 2014 gegründeten Informationsplattform ist simpel: „Wer hat schon die Zeit, alle die Getränke-Neuheiten zu kosten? Diese Mühe nehmen wir dem Konsumenten ab“, so die beiden unisono. Der Anspruch der Getränke-Tester ist recht umfassend: Regionale Spezialitäten wie der Most von Karl Posch aus Wartmannstetten oder Andreas Sederls Gin von der Hohen Wand finden sich Seite an Seite mit Edelspirituosen wie Cognacs um 1.000 Euro.

Kriterium für einen Seiteneintrag ist die Qualität; sie muss die Verkoster überzeugen. Denn negative Einträge gibt es nicht, „dafür ist uns die Zeit der Leser zu kostbar“. Neben Whisky aus aller Welt, einem weiteren Schwerpunkt, werden auch Limonaden, Spezial-Kaffees oder Tee-Sorten im unabhängigen Test beschrieben: „Genau diese Vielfalt wollen wir unter einer Adresse bieten, denn Spezial-Seiten – für Wein- oder Bierliebhaber – gibt es ohnehin mehr als genug“.

Bisher 40.000 Zugriffe

Auch die Werbewirtschaft nutzt den Blog für Botschaften an ihre Kunden. „Sogar METRO Österreich, Bars und Getränkeimporteure machen mit Bannern auf ihr umfangreiches Weinsortiment aufmerksam.“ freut sich Werbemann Wolfgang Kessler über die bisher 40.000 Zugriffe.

Derzeit nutzen jeden Tag rund 70 Leser die Informationen des „Trinkprotokolls“, eine Fangemeinde auf Facebook folgt den alle zwei Tage aktualisierten News.

Auf den Lorbeeren ausruhen will sich das Blogger-Duo aber noch lange nicht: „Für den heurigen Sommer starten wir wieder die jährliche Serie mit erfrischenden Cocktails“, so Wolfgang Kessler. Hier wird auch auf Trendgetränke mit weniger Alkohol, etwa auf Wermut-Basis, Wert gelegt.