Erstellt am 11. Mai 2016, 05:14

von Gerhard Brandtner

Grünes Licht für Bau. Gemeinderatssitzung / Die Fraktionen konnten sich mit den Plänen des Architekten Dietmar Feichtinger anfreunden, Mandatare stimmten zu.

ÖVP-Stadtrat Friedrich Wernhart kann mit den vorliegenden Plänen leben. Die Fraktion stimmte zu. Listen-Bürgermeisterin Irene Gölles freut sich über die einstimmige Beschlussfassung.  |  NOEN, Archiv/Brandtner

Auf Kurs befindet sich das Projekt „Schulneubau“. Um ja keine Fristen zu versäumen, gab es am vergangenen Mittwoch sogar eine extra eingeschobene Sitzung des Gemeinderates. Davor präsentierte das aus dem Wettbewerb siegreich herausgegangene Büro von Architekt Dietmar Feichtinger die angepassten Pläne.

„Es gibt Änderungen zum ersten Plan“, so Bürgermeisterin Irene Gölles (Liste „Wir für Gloggnitz“). So wurde ein breiter Gang reduziert und diese Räumlichkeiten wurden der Terrasse zugeordnet. Und die Klassen für das Sonderpädagogische Zentrum werden nach dieser Planung direkt neben dem Aufzug errichtet.

Pläne beim Land zur Prüfung

Bei der Sitzung des Gemeinderats forderte ÖVP-Stadtrat Friedrich Wernhart dann auch ein, dass die Möglichkeiten einer Erweiterung gegeben sein müssen. Auch dieser Punkt fand entsprechende Zustimmung und so sind die Vorkehrungen auch dafür getroffen. Die Genehmigung des Vorentwurfes wurde schließlich einstimmig beschlossen. „Ich bin natürlich froh, dass wir hier immer Einstimmigkeit haben“, so Gölles.

Die Pläne gehen nun zum Land zur Prüfung und Genehmigung. Dann sollte auch die Freigabe der unbedingt erforderlichen Fördermittel erfolgen. Läuft alles nach Plan, wird im kommenden Jahr mit dem Bau begonnen.