Gloggnitz

Erstellt am 01. September 2016, 05:06

von Christian Feigl

Stadt feiert 90 Jahre. Buntes Programm wartet: Geschäfte haben länger geöffnet und auch Wochenmarkt feiert seinen 15. Geburtstag.

Einen „runden“ Geburtstag feiert heuer die Stadt. Vor 90 Jahren fasste der Niederösterreichische Landtag den Beschluss, den Markt Gloggnitz zur Stadt zu erheben. Mit einem Fest am 2. September wird dem 90-jährigen Jubiläum gedacht. Gefeiert wird am Hauptplatz und entlang der Wiener- und Hauptstraße.

So gibt es unter anderem ein Kinderspielefest, eine Laufballchallenge, einen Oldtimerkorso, Zauberkunst und Kampfsportvorführungen. Im „Relax“ kann getanzt werden und natürlich spielt auch die Stadtkapelle auf. Die Geschäfte halten an diesem Tag bis 21 Uhr geöffnet. Wie es in Gloggnitz vor 90 Jahren ausgesehen hat, zeigt eine Fotoausstellung in den Auslagen der Geschäftslokale.

Auch 15 Jahre „Wochenmarkt“

Dem Anlass entsprechend, hat der Gloggnitzer Künstler Albert Hoffmann ein Bild gestaltet, welches bei dem Festakt am 3. September offiziell präsentiert wird. Es war am 5. Mai 1926, als man jenen Antrag beschloss, dem der Landtag in seiner Sitzung am 20. Oktober stattgab und damit Gloggnitz zur Stadt erhob. Die Feier selbst war dann erst am 2. Jänner 1927.

„Unter den damaligen Gästen Michael Hainisch und Karl Renner, beide Bürger von Gloggnitz sowie Bundeskanzler Ignaz Seipel“, zitiert Bürgermeisterin Irene Gölles aus der Chronik. Am 2. September wird aber nicht nur 90 Jahre Stadt Gloggnitz, sondern auch 15 Jahre „Wochenmarkt“ gefeiert.