Mönichkirchen

Erstellt am 12. April 2017, 12:18

von Philipp Grabner

Mönich‘ als TV-Drehort. Zum letzten Mal in dieser Woche machte „Guten Morgen Österreich“ im Bezirk Neunkirchen Halt – diesmal wurde drei Stunden live von der Talstation in Mönichkirchen gesendet.

Kurz nach sechs Uhr begrüßten in gewohnter Weise die beiden ORF-Moderatoren Nadja Mader und Lukas Schweighofer die TV-Zuseher. Für die musikalische Note der TV-Sendung sorgte dieses Mal Song Contest-Legende Tony Wegas, der einige seiner Hits zum Besten gab.

Zu einem ernsten Thema kam man später: Jeder fünfte Mann in Österreich hat Probleme mit Alkohol. Da in Mönichkirchen zwei Einrichtungen sowie das Zentralbüro vom „Grünen Kreis“, einem Zentrum zur Rehabilitation und Integration suchtkranker Personen, stationiert sind, sprach Kurt Neuhold über Wege aus der Sucht und wie man sich die Betreuung im Verein „Grüner Kreis“ vorstellen kann.

Im Ortsporträt wurde die Marktgemeinde Mönichkirchen – der höchstgelegene Ort in Niederösterreich – näher vorgestellt. Gezeigt wurden etwa der Modellpark und der Schaukelweg. Aber auch der Tierfriedhof „Jenseits Park“ wurde in den Blickpunkt gerückt.

Künstlerisch wurde es spätestens, als Holzkünstler Christof Seiser über seine Arbeit sprach. Und auch über die TV-Krimiserie SOKO Kitzbühel ging es, war schließlich Veronika Polly, die die neue Gerichtsmedizinerin in der Reihe verkörpert, Gast in der Sendung.

Mehr über „Guten Morgen Österreich“ aus Mönichkirchen in der nächsten Print-Ausgabe der Neunkirchner NÖN sowie im E-Paper!