Erstellt am 28. März 2016, 10:30

von APA/Red

Bergsteiger gerieten in Not. Auf der Hohen Wand in Niederösterreich sind am Ostersonntag eine 21-jährige Wienerin und ihr Begleiter (20) in Bergnot geraten und in der Folge unversehrt geborgen worden, berichtete die Bergrettung Reichenau.

 |  NOEN, APA/Franz Zwickl
Sie waren vom markierten Steg abgekommen, konnten dann in einer Schuttrinne weder vor noch zurück und setzten gegen 17.30 Uhr einen Notruf ab. Während sich 13 Helfer ins Einsatzgebiet begaben, rückte auch ein Polizeihubschrauber an, der sich im nahen Wiener Neustadt befunden hatte.

Die beiden Bergsteiger wurden knapp vor Einbruch der Dunkelheit von der Luft aus per Tau aus dem steilen Gelände geborgen. Die Bergrettung war drei Stunden im Einsatz.