Warth

Erstellt am 22. Januar 2018, 12:35

von NÖN Leserreporter

Junge Talente ließen Fachschule Warth erklingen. An der Fachschule Warth wird neben der fachlichen Ausbildung auch viel Wert auf gemeinsames Musizieren gelegt.

Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz (Mitte) und Musiklehrer Johann Riegler (rechts) mit der Warther Musikkapelle.  |  Jürgen Mück

Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz überzeugte sich vor kurzem bei einem Schulbesuch vom musikalischen Repertoire der 15-köpfigen Musikgruppe: „Es ist schön, dass die Schülerinnen und Schüler mit so großem Engagement bei der Sache sind und viel Freude an der Pflege der musikalischen Tradition zeigen. Aber Musik machen heißt auch viel üben sowie Disziplin und Leidenschaft zeigen. Für die Förderung der jungen Talente gebührt den Schulen, Lehrern und Eltern großer Dank, denn sie tragen damit zum Erfolg der jungen Musikerinnen und Musiker bei.“

„Das Musizieren schafft für die Schülerinnen und Schüler einmalige Gemeinschaftserlebnisse, was durch ein begeistertes Publikum weiter gestärkt wird. Wenn man spürt, wie Musik die Menschen tief berühren kann, wird das Leben auf eine besondere Art bereichert“, betont Musiklehrer Johann Riegler.

„Feiern und besondere Anlässe sind in unserer Kultur eben unmittelbar mit Musik und Gesang verbunden. Die Warther Musikkapelle legt daher auf die Pflege dieser kulturellen Tradition viel Wert“, so Riegler.
Dabei wird die Musikgruppe jedes Jahr aufs Neue vor Herausforderungen gestellt, weil immer wieder neue Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Instrumenten dazu kommen. Aber es gelingt dem Ensemble meist schon nach einigen Übungseinheiten eine gemeinsame musikalische Linie zu finden.

Dieses Jahr sind folgende Instrumente im Einsatz: Steirische Harmonika, Schlagzeug, Klarinette, Trompete, Waldhorn, Flügelhorn, Tenorhorn und Saxophon. Gespielt werden Märsche, Polka und Walzer, aber auch moderne Kompositionen stehen am Spielplan. Zuletzt gab es gemeinsam mit dem Schulchor ein Turmblasen, was das Publikum mit viel Applaus quittierte.