Erstellt am 10. März 2016, 04:34

von Petra Stückler

Kampf um die Kilos. SPÖ und ÖVP haben in Grünbach passend zum Frühling Abnehminitiativen gestartet, getrennt anstatt gemeinsam.

 |  NOEN, Symbolbild

Viele im Ort wollen im Jahr 2016 gesünder leben. Nun riefen auch die Politiker zu diversen Abnehminitiativen auf.

Einerseits hat die ÖVP rund um Rudi Gruber mit Beginn der Fastenzeit „Wir Grünbacher specken ab“ initiiert, andererseits hat der Arbeitskreisleiter der „Gesunden Gemeinde“ Peter Steinwender von der SPÖ, schon im Winter des Vorjahres kräftig am „Vorsorge aktiv“ Angebot für die Gemeindebürger gearbeitet. Es bietet über einen längeren Zeitraum intensive Betreuung und Begleitung beim Schritt in ein gesünderes Leben.

„Zusammenarbeit auf allen Ebenen wichtig“

Start war eine Woche nach dem Start des ÖVP Projektes. Peter Steinwender, dem, wie er im Gespräch mit der NÖN betont, „Zusammenarbeit auf allen Ebenen wichtig ist“, hätte sich von den ideengebenden Personen in der ÖVP gewünscht, auch informiert zu werden. „Beide Aktionen haben etwas für sich. Wenn die dann noch koordiniert wären, könnte man mehr erreichen.“ Er habe ja auch über „Vorsorge aktiv“ in einer Gemeinderatsitzung informiert.

Rudi Gruber ist verwundert über die Aufregung. Es seien sogar Folder aufgelegen, die alle Gemeindebürger über „Wir Grünbacher specken ab“ informiert haben. Die Initiative der ÖVP endet am 18. März, „Vorsorge aktiv“ geht noch mehrere Monate weiter.