Erstellt am 29. September 2015, 07:37

von Freiwillige Feuerwehr

Kellerbrand: Vier Menschen ins Spital gebracht. In der Nacht auf Dienstag wurden gegen 1 Uhr vier Feuerwehren sowie Polizei und Rettungsdienst nach Göttschach alarmiert - aus dem Kellerbereich eines Hauses drang dichter Rauch.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at/Lechner
Glücklicherweise konnten sich alle Personen rechtzeitig ins Freie retten. Unter schweren Atemschutz konnten die Wehren Grafenbach, St. Valentin Landschach, Wimpassing und Köttlach den Brand rasch lokalisieren und in weiterer Folge bekämpfen.

Letzte Glutnester wurden mittels Wärmebildkamera aufgespürt und gezielt abgelöscht. Das Brandgut wurde ins Freie gebracht.



Um die Atemschutzflaschen zu füllen wurde das Atemluftfahrzeug der BTF Huyck Wangner Austria nachalarmiert. Der Rettungsdienst, der mit drei Fahrzeugen im Einsatz stand, brachte zwei Erwachsene und zwei Kinder zur genaueren Kontrolle ins Krankenhaus.

Die Brandursache ist noch unbekannt; nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Insgesamt standen fünf Feuerwehren mit mit 30 Mitgliedern im Einsatz.