Erstellt am 22. Februar 2016, 08:52

Klausur in Neunkirchen. Die Entwicklung der Innenstadt und junge Projekte: Die Themen der Bürgermeisterpartei waren vielfältig. In einer Arbeitsklausur wurde das Programm für die kommenden Monate gefestigt, aber auch aktuelle politische Entwicklungen diskutiert.

Fraktionsteam um Fraktionsobmann Mag. (FH) Peter Teix (5. v.l.) und Bürgermeister Herbert Osterbauer (4.v.l.)  |  NOEN, ÖVP Neunkirchen

In der Flüchtlingskrise leistet Neunkirchen seinen Beitrag. „Neunkirchen hilft ist eine wertvolle Plattform von Freiwilligen“, so Fraktionsobmann Mag. (FH) Peter Teix, „nun ist es auch an anderen Gemeinden, sich verstärkt einzubringen“.

Auch die Innenstadt wurde thematisiert: „Wie viele Gemeinden leidet Neunkirchen unter dem Online – Konsum“, so Teix weiter, „wir werden Projekte unterstützen, um das Wohnzimmer der Neunkirchner – die Innenstadt – weiter zu beleben. Wir wissen, dass eine rasche Erarbeitung der 2. Phase der Verkehrslösung wichtig ist. Daneben gibt es eine Reihe an Ideen für die Belebung der Innenstadt, wie beispielsweise ein Händler – Markt am Hauptplatz“.

"Junge" Projekte werden unterstützt

Auch „junge“ Projekte werden unterstützt: „Der Pumptrack ist eines der Projekte, die vor der Umsetzung stehen. Die Stadt belebt derzeit mit mehr als 100 Veranstaltungstagen den Stadtkern. Was noch fehlt, sind Events speziell für Junge“, beschreibt Teix die Pläne, „Den Anfang hat die Volkspartei mit der Meltdown – Party vergangenen Dezember gemacht. Darauf möchten wir aufbauen und dabei die Zielgruppe eng einbinden“.