Erstellt am 15. März 2016, 05:49

von Fritz Hauke

Kampf dem Schlendrian. Fritz Hauke über den Saisonstart der Bezirksteams.

Abstieg? Nicht einmal wenn Scheiblingkirchen keinen Punkt mehr holt, muss der Verein zittern. Meistertitel? Ziemlich sicher nicht – aber wenn doch, dreht Sönke Wortmann wohl im Sommer einen Film unter dem Titel „Das Wunder von Scheiblingkirchen“…

Für Scheiblingkirchen und auch eine Etage tiefer für Gloggnitz geht es in der Rückrunde „nur“ um Punkte und Prestige. Kein Kampf um den Klassenerhalt, kein Titelfight – der große Druck ist weg, die Anspannung, mit der Tabelle unter dem Kopfpolster schlafen zu gehen, ist weg. Doch Scheibling‘ und Gloggnitz haben einen anderen Kampf zu führen – einen gegen den Schlendrian. Sonst ist das kommende Halbjahr eine verlorene Frühjahrsmeisterschaft. Jetzt haben die Teams Zeit zur Entwicklung – Training unter Meisterschaftsbedingungen. Kann auch nicht schaden…

Von dieser Gemütlichkeit kann Breitenau nur träumen. Die Mannschaft von Dietmar Lueger muss sich noch der Abstiegssorgen entledigen. Sonst hat das Abenteuer Gebietsliga im Sommer ein jähes Ende gefunden. In der 2. Klasse Wechsel haben Harald Aulabauer und seine Kirchberger alle Trümpfe in der Hand, um wieder in die 1. Klasse zurückzukehren – sie müssen es „nur“ auf den Platz bringen.