Erstellt am 13. Februar 2018, 05:00

von Fritz Hauke

Der Zenit heißt Regionalliga. Fritz Hauke über die Scheiblingkirchens nächste sportlichen Schritte.

Liga-Reform hin, zusätzliche Aufsteiger her – die Chance, dass aus der 1. Landesliga so viele Vereine in die Ostliga nachgezogen werden, dass Scheiblingkirchen mitschwimmt, sind gering. Aber dennoch – Regionalliga-Fußball im Pittental, ist das wirklich so abwegig?

Nein, auf keinen Fall. Natürlich ist es nach einem halben Jahr in der 1. Landesliga vielleicht noch ein wenig zu früh, von der Ostliga zu sprechen – träumen wird man ja noch dürfen. Und warum auch nicht? Der Bezirk, die Region würde einen Regionalliga-Verein vertragen, ja vielleicht sogar auch verdienen.

Was es dazu braucht? Wieder ein kleines Fußballwunder, wieder ein magisches Meisterjahr, wieder eine sensationelle Scheiblingkirchner Saison. Nein, Scheiblingkirchen wird wohl nie als großer Favorit in die 1. Landesliga starten – sie werden sich immer zwischen Außenseiter und Geheimtipp bewegen.

Viele Spieler haben die besten Jahre noch vor sich – vielleicht ist da noch so viel Steigerung möglich, dass aus dem kleinen Scheiblingkirchner Underdog am Ende einer Landesliga-Spielzeit ein großer, böser Pittental-Wolf wird, der seine Zähne in der Regionalliga fletschen darf.