Scheiblingkirchen-Thernberg

Erstellt am 11. Oktober 2016, 03:38

von Fritz Hauke

Jenseits der Gürtellinie. Fritz Hauke über die Scheiblingkirchner Hardcore-Fans.

Oktoberfest in Scheiblingkirchen – und die USV-Familie hat es wieder einmal geschafft, ein positives und sympathisches Event auf die Beine zu stellen.

Der 2:1-Derbysieg versüßte den Tag der Scheiblingkirchner noch einmal mehr.

Allerdings passt es da überhaupt nicht, wie sich einige Scheiblingkirchner Fans während des Spiels präsentieren. Einen 18-jährigen Spieler des Gegners wegen eines Fouls an einem Scheibling-Kicker mit einem der schlimmsten Wörter der deutschen Sprache zu verunglimpfen, geht einfach nicht. Schon gar nicht, wenn sich der gesamte Klub bemüht das positive Beispiel schlechthin im Bezirk abzugeben – und über die Grenzen hinaus.

Wir sind Scheibling‘ – so lautet der Leitsatz. Darunter will der Verein den Weg der eigenen Jugend in der Kampfmannschaft, die vorbildliche Nachwuchsarbeit und Top-Veranstaltungen wie das Erlebniscamp, den Pittentalcup und die „Players Party“ verstanden haben. Die Marke „USV Scheiblingkirchen“ steht für etwas.

Gerade deswegen sollten sich die Hardcore-Fans versuchen, beim Anfeuern und Stimmungmachen sich Beleidigungen jenseits der Gürtellinie zu ersparen. Für‘s Protokoll: Die Dummheit des Tages lieferten aber die Wiener Neustädter Fans – mit einem „Blut und Ehre“-Schlachtruf…