Erstellt am 19. April 2017, 04:00

von Christian Feigl

Wertvolle Arbeit gehört gewürdigt. Christian Feigl über eine Neunkirchner Institution, die unter ihrem Wert geschlagen wird.

Eine Einrichtung, die leider weit unter ihrem Wert geschlagen wird und ein wenig ein Schattendasein fristet, ist das Neunkirchner Stadtmuseum, wo seit Jahren wertvolle und unglaublich engagierte Arbeit geleistet wird.

Angeführt von den beiden Kustoden Benedikt Wallner und Hannes Schiel ist es einem kleinen, aber feinen Team gelungen, mit unglaublichem Idealismus und großer Liebe zur lokalen Geschichte, einen tollen Grundstock an Ausstellungsobjekten zusammenzustellen, der immer wieder von Highlights ergänzt und aufgewertet wird. Jüngstes Beispiel dafür sind die dauerhafte Installierung eines Münzschatzes und des regionalen Online-Bilderarchivs der Topothek, die beide ab sofort die Einrichtung in der Stockhammergasse bereichern.

Deshalb ist es einmal an der Zeit, all diesen freiwilligen Helfern einen großen Dank auszusprechen, dass sie sich diese Arbeit antun und einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Und all den anderen zu empfehlen: Schauen Sie sich das an, es lohnt sich auf jeden Fall!