Erstellt am 08. März 2016, 05:04

von Fritz Hauke

Mehr als nur ein Formhoch. Fritz Hauke über die Ausgangslage von Herbstmeister Pottschach.

Herbstmeister, Meister, Herbstmeister - so die stolze Halbjahres-Bilanz des SVSF Pottschach. Die Mannschaft rund um den routinierten Spielertrainer Harald Bock geht aus der Pole Position in die Rückrunde.Der Aufsteiger aus der 2. Klasse Wechsel hat alle Experten Lügen gestraft und die Liga ordentlich aufgemischt. Damit war nicht zu rechnen, Respekt!

Winterkönig – ein Titel ohne Mittel? Nicht unbedingt! Was nämlich in Pottschach aktuell passiert ist viel mehr als „nur“ ein Form-Hoch. Viele ausstehende tun die Erfolge der Pottschacher als „Lauf“ ab. Doch es steckt mehr dahinter. Die gesammelten Punkte und der Tabellenplatz sind die Summe harter Arbeit des Teams auf und vor allem abseits des Platzes. Obmann Filip Blazanovic und sein Team machen eine hervorragende Arbeit – die 1. Klasse muss nicht das Ende der Fahnenstange sein.

Klar, für den Durchmarsch in die Gebietsliga müssen viele Faktoren zusammenspielen. Die Pottschacher haben aber mit Sicherheit ihre Aufgaben gemacht und wären im Fall der Fälle sicher ein würdiger Vertreter des Bezirks ein Stockwerk weiter oben. Herbstmeister, Meister, Herbstmeister – und dann wieder Meister? Die Pole Position als halbe Miete. Gentlemen, starten Sie Ihre Motoren.

f.hauke@noen.at