Erstellt am 24. November 2015, 05:48

von Christian Feigl

Neubeginn mit wenig Interesse. Christian Feigl über den holprigen Neustart beim Unternehmerverein.

58 Mitglieder hat der Unternehmerverein „Aktive Wirtschaft“ laut seinem scheidenden Obmann Sepp Breiter. Doch nur knapp ein Drittel war davon erschienen, als in der Vorwoche zur Generalversammlung geladen wurde. Und das, obwohl im Vorfeld klar war, dass es um einiges gehen würde. Immerhin standen nicht nur Neuwahlen am Programm, sondern mit Manfred „Mancy“ Knöbel auch ein neues Gesicht für den Obmann zur Wahl.

Das bescheidene Interesse der Mitglieder an solch einer wichtigen Sitzung ist mehr als enttäuschend. Immerhin stellte der neue Obmann nicht nur sein Programm vor, sondern stand auch für Anregungen und Fragen zur Verfügung. Ein Anfang, den er sich in dieser Form wohl nicht so gewünscht hätte.

Aber wo liegen die Ursachen? Fühlt sich die innerstädtische Wirtschaft nicht mehr ordentlich vertreten? Geht zu wenig weiter? Oder hat man sich bereits seinem Schicksal ergeben?
Für Knöbel wird es jedenfalls verdammt harte Arbeit, die frustrierten Mitglieder wieder ins Boot zu holen.